Garstenauer Peter

† 13. Mai 2024

« zurück zur Übersicht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Möchten Sie eine Gedenkkerze entzünden?

Bitte geben Sie Ihren Namen bekannt, hinterlassen Sie eine Nachricht oder wählen Sie eine Kerze aus.

Die eingegebenen Daten werden öffentlich sichtbar und gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.

Peter Garstenauer

Brigitte

"Lieber Papa, Es fällt mir schwer, die richtigen Worte zu finden, um all die Gefühle auszudrücken, die ich in mir trage, seit du gegangen bist. Es ist schwer zu akzeptieren, dass du nicht mehr hier bist, aber ich spüre deine Anwesenheit in vielen kleinen Momenten. Sonnenstrahlen durch den Nebel am Morgen. Ein kleiner Schmetterling, der auf mir landet und kurz verweilt. Ein Regenbogen nach dem Gewitter oder malerisches Abendrot. Als deine jüngste Tochter hatte ich das Glück, mit den schönsten Erinnerungen an dich aufzuwachsen. Du warst mehr als nur ein Vater für mich. Du warst mein Held, mein Lehrer, mein Freund. Von den Abenteuern auf unseren Wanderungen, Ausflügen und Urlauben, über die gemeinsamen Erinnerungen beim Musikverein, bis zu den sternenklaren Nächten, in denen wir auf Sternschnuppen gewartet haben und in denen du mir deine legendären Geschichten erzählt hast, war unserer gemeinsamen Reise ein Segen. Danke, Papa, für eine außergewöhnliche Kindheit, die ich nie vergessen werde. Danke, dass du mir beigebracht hast, die Welt mit Offenheit, Neugier und Staunen zu betrachten, und dass du immer an mich geglaubt hast. Ich erinnere mich noch genau an die Tage, an denen du mich in DEINE Welt der Mineralien und Fossilien mitgenommen hast. Zum Goldwaschen ins Rauristal. Wir haben Almrausch bestaunt am Arlberg. Sind zu Mineralienausstellungen bis nach München gefahren. Haben viele Stunden im Haus der Natur in Salzburg verbracht. Das Leuchten in deinen stahlblauen Augen und deine ansteckende Begeisterung waren mein Anker. Du hast mir beigebracht, die Schönheit und den Wert der Natur zu schätzen und zu wahren. Dich zu erleben, welche Freuden dir deine Enkelkinder bereitet haben. Was du alles mit ihnen unternommen hast, um auch ihnen ein Stück deiner Erfahrungen und deiner Lebensfreude zu schenken, war wunderschön. Stundenlanges Kartenspielen, Zeichnen, Verkleiden, Späße machen und die Natur erleben, das alles durften sie mit dir erleben. Die letzten Jahre waren von Krankheit geprägt, und ich habe deine Geduld und deinen Mut in diesen schweren Zeiten immer bewundert. Du warst ein stolzer Mann und deine Krankheit zu akzeptieren ist dir sehr schwergefallen. Du hast gekämpft, um bei uns zu bleiben. Leider hat deine Kraft zuletzt nicht mehr gereicht und dir hat die Luft zum Atmen gefehlt. Obwohl du nicht mehr bei uns bist, lebst du in unseren Herzen weiter. Deine Geschichten, Weisheiten und dein Humor werden uns stets begleiten, und ich verspreche, immer mein Bestes zu geben, jeden Tag danach zu streben, die Werte, die du mir vermittelt hast, weiter zu tragen. Ich vermisse unser Reden und Zaumsitz‘n am meisten Papa, aber ich weiß, dass du jetzt frei von Schmerz und Leid bist. Ruhe in Frieden. Du wirst für immer in meinen Erinnerungen bleiben. Ich wünsch dir eine gute Reise und lass alle schön Grüßen die wir kennen ❤️ A Liachtl fia dei letzte Roas"

Elisabeth Scheucher (geb. Kopf)

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können. Lieber Peda! Danke für die unzähligen schönen und meist sehr lustigen Erinnerungen! Ruhe in Frieden!"

"a Liachtl auf Dein letzten Weg. Ruhe in Frieden lb."Peda""

"An so manch strengem Wintertag, hast du uns eine sichere Fahrt von Brunnbach nach Großraming ermöglicht - damals als es noch Winter gab. In stillem Gedenken Gerti"

Mali und Thomas

""Mein Beileid der ganzen Familie, Peda dein Lächeln wird uns in Erinnerung bleiben. Ruhe in Frieden""

THOMAS

"Danke, lieber Schwiegerpapi, für Alles was du für uns getan und uns ermöglicht hast. Gute Reise !!"